Glenaholm Jinya

03.05.2004 – 15.04.2011

 

Gedenken an Jinny (von Jinyas Patin)

Glenaholm Jinya oder ein Hund aus Afrika …

Ein Hund aus Afrika …

Tausend Dinge gehen einem durch den Kopf. Es wird besprochen, diskutiert, überlegt, … kann ja nicht viel anders sein, als ein Welpe aus Deutschland, (… noch mehr diskutiert, überlegt und besprochen …); Alles gut durchdacht und die Sache wurde beschlossen.

Ein Hund aus Afrika …

Wie sieht sie aus? Wie ist ihr Name? Ist sie schon stubenrein? Kann sie schon an der Leine laufen? Hört sie auf ihren Namen? Man kann mit ihr zur Hundeschule, in die Stadt, stolz zeigen:“Eine echte Afrikanerin“, ausstellen, spielen, trainieren, arbeiten, schmusen, kuscheln, …

Ein Hund aus Afrika …

Es ist soweit. Anruf:“Der Hund ist da!“ Ab ins Auto und zu Gabi und Berni gebraust. Aufregung, Erwartungen, Spannungen, und viel Freude mit im Gepäck …

Ein Hund aus Afrika …

Was ist das??? Alptraum, Horror, Dämon, Teufel höchst persönlich, …

Ein Hund aus Afrika …

  • Erwartungen: nicht erfüllt
  • Freude: wie weggeblasen
  • Aufregung: umgeschlagen in pures Entsetzen

Ein Hund aus Afrika …

Der schlimmste Alptraum, schnell aufwachen, das kann doch kein Welpe sein, Kiste auf und zurück nach Afrika …

Der Hund aus Afrika …

  • kleiner roter Teufel
  • spielen: kann man vergessen
  • kuscheln: kann man vergessen
  • schmusen: kann man vergessen
  • mitnehmen: kann man vergessen
  • spazieren gehen: kann man vergessen
  • süß: nein
  • lieb: nein

Alle Erwartungen und Hoffnungen zerstört, kaputt. Worauf hat man sich da eingelassen?

Der Hund aus Afrika …

Gardinen sind zum Schaukeln da, Steine zum Fressen, Garten zum Umgraben; Menschen? Keine Ahnung was das ist. Könnten böse sein. Versteht man ja nicht, besser mal nach schnappen, keine Ahnung was die wollen. Nehmen mir alles weg (Steine, Socken, …). Hilfe, was wollt ihr denn? Lasst mich in Ruhe!

Hm … ein Hund aus Afrika …

Kostet viele Nerven, scheint eine unlösbare Aufgabe zu sein, eine enorme Herausforderung, braucht viel Geduld und Ausdauer …

Hm … ein Hund aus Afrika …

eine Herausforderung, die man schaffen kann, mit viel Liebe, Ausdauer und Geduld … unter Tränen und der Verzweiflung nahe, wurde aus diesem anfangs so fürchterlichen kleinen Hund ein Traum …

Glenaholm Jinya … der Hund aus Afrika …

… der Mülleimer leert sich wie von selbst, das Essen wurde schon “entsorgt”, der Geburtstagskuchen ist plötzlich verschwunden und der Postbote steht ohne Post vor der Tür …

Glenaholm Jinya …

  • ein Dauerwedler, immer fröhlich und gut drauf, ein echter Sonnenschein, ein Kasper
  • verspielt, arbeitsfreudig, loyal, treu, liebt ihre Zweibeiner bedingungslos
  • spielen: auf jeden Fall, aber nicht mit jedem
  • kuscheln: auf jeden Fall, aber nicht mit jedem
  • schmusen: auf jeden Fall, aber nicht mit jedem
  • mitnehmen: auf jeden Fall, aber nicht jeder
  • spazieren gehen: auf jeden Fall, aber nicht mit jedem
  • süß: ja
  • lieb: ja

Liebes Jinny-Bim, Bärchen, plötzlich warst Du da und genauso plötzlich bist Du auch wieder gegangen. Wir vermissen Dich und werden Dich nie vergessen!